Biografie

1953 geboren in Hilchenbach /Siegen
1974 – 1980 Studium der Freien Kunst in Köln, Prof. Karl Marx
Examen für Objekt-Design in Dortmund Prof. Deppe
1985 – 2002 Dozentin für Aktzeichen in der Erwachsenenbildung
seit 1991 Mitglied des Wittener Künstlerbundes (WKB)
seit 1984 Ausstellungen im In-und Ausland, Workshops u. Kunstunterricht
2000 – 2015 Mal-Therapie in der Onkologie
seit 2011 Künstlerin der Galerie Flow-fine art in Leverkusen /Hitdorf

ZU TECHNIKEN
Ich arbeite hauptsächlich mit Acrylfarben auf Leinwand, benutze aber auch gerne Pigmente. Meine Papierarbeiten sind oft Tuschzeichnungen mit Aquarellfarben unter- oder übermalt. In den ersten Jahren, noch während des Studium, lag mein Schwerpunkt auf der Aktzeichnung, daher ist mir die Tusche eine vertraute Zeichentechnik.

Für die Ausstellungen in der Zeche Zollverein und der Zeche Nachtigall entstanden mehrere Installationen aus Metall, Stoff, Steinen und Holz.1991 wurde beim Kirchentag Ruhr mein Holocaust Mahnmal „Immahot„ ausgestellt. Seither hängt es in der Stadtbücherei Witten.